Leipziger Neuseenland Kurs 5Die Markkleeberger Wasserschlange ist eines der Leuchtturmprojekte im Leipziger Neuseenland. Sie soll als schiffbare Verbindung vom Störmthaler See über die Kanuparkschleuse zum Markkleeberger See, dann zur Pleiße und schließlich nach Leipzig hinein dienen (Kurs 5 im WTNK). 2018 wurden die ersten konkreten Pläne von der Landesdirektion Sachsen zurückgewiesen, die Behörde sah darin erheblichen Nachbesserungsbedarf.

 

Die Steuerungsgruppe Leipziger Neuseenland hat jetzt am 19. Juni 2020 einige Alternativrouten für diese Gewässerverbindung vorgestellt. Als "kleine Lösung" wird zunächst der wassertouristische Ausbau der Kleinen Pleiße (dem Abfluss des Markkleeberger Sees, der sowieso an eine höhere Wasserführung angepasst werden muss) favorisiert. Über die Kleine Pleiße soll man dann ab 2023 mit dem Kanu zum AGRA-Wehr an der Pleiße paddeln können und bekommt hier mit einem nur kurzen Umtrageweg Anschluss ans Leipziger Gewässernetz.

Mehr Infos:

Dachorganisationen

lsv logo         Sächsischer Kanu-Verband (SKV)         Wasserwanderausschuss Leipzig         Deutscher Kanu-Verband (DKV)

Kontakt

Leipziger Sportverein Südwest e.V.
(Geschäftsstelle und Postadresse)
Windorfer Straße 63 | 04229 Leipzig


Wassersportanlage
(Bootshaus LSV SW | Abteilung Kanu)
Lauerscher Weg 70 | 04249 Leipzig


Kontakt  Abteilungsleitung

Impressum & Datenschutz